Führungskraft in der Windenergie

Job als Führungskraft in der Windenergie – Wie der Zufall es so will!

Jörn Jäger Mitarbeiter im Portrait Leave a Comment

Per Zufall zum Wunschjob – klingt wie im Märchen. Genau so habe ich nun meinen neuen Job als Führungskraft in der Windenergie gefunden. Doch auch ohne dieses Quäntchen Glück gibt es eine Option, effizient einen neuen Job zu erlangen. Meine Erfahrungen teile ich hier mit Ihnen.

Über Umwege zum Wunschjob

2004 hat mich mein Weg durch eine Umschulung von der Reifenbranche in die Windenergie gebracht. In dieser Branche fühle ich mich nun weiter sehr wohl. Wenn es die Gesundheit zulässt, bleibe ich bis zur Rente in meinem jetzigen Beruf. Die Abwechslung gefällt mir besonders gut. Diverse Windkraftanlagen, verschiedene Einsatzorte und immer neue Herausforderungen. Jeder Tag ist anders. 

Mein Joballtag findet direkt an den Windkraftanlagen statt. Inspizieren, Reparieren und Aufrüsten der Rotorenblätter sind nur einige der Aufgaben, denen ich mit meinem Team nachgehe.

Durch Zufall: Neuer Job als Führungskraft in der Windenergie 

Als ich bei einem Vorstellungsgespräch einer anderen Firma saß, war Frau Frielingsdorf zufällig auch vor Ort. Dort haben wir uns beiläufig kennengelernt, ohne uns weiter auszutauschen. Bei der weiteren Jobsuche bin ich via LinkedIn wieder über BS Frielingsdorf gestolpert und habe Frau Frielingsdorf auf gut Glück eine Nachricht geschrieben. 

Nach einem ersten schriftlichen Austausch und einem Telefonat habe ich meine Unterlagen an BS Frielingsdorf geschickt. Und wie der Zufall es so will, suchte Susanne Frielingsdorf genau zu der Zeit jemanden mit meinen Qualifikationen als Führungskraft in der Windenergie. Kurze Zeit später hatte ich ein Vorstellungsgespräch beim Kunden und habe dort im Anschluss schnell meine Zusage erhalten.

Dass BS Frielingsdorf sich als Personaldienstleister auf die Windenergie spezialisiert hat, ermöglicht den Unternehmen eine vorselektierte Auswahl an Bewerbern. Letztere erfüllen die fachlichen und körperlichen Anforderungen der Branche in jedem Falle – das Unternehmen kann sich im Gespräch vor allem darauf konzentrieren, die persönliche Passung herauszufinden. Ein ziemlich effizienter Bewerbungs- und Einstellungsvorgang, wie ich finde. 

BS Frielingsdorf kennt die eigenen Kunden persönlich. So ist die Passgenauigkeit zwischen Bewerber und Unternehmen maximal hoch. Vor BS Frielingsdorf habe ich bereits mit anderen Recruitern ohne Windkraft-Spezialisierung zusammengearbeitet. Der Bewerbungsprozess zog sich hier über Monate und die Kommunikation lief oft schleppend und intransparent. Das positive Gegenteil habe ich bei BS Frielingsdorf erlebt. Hier wusste ich zu jeder Zeit, woran ich bin.

Personaldienstleistung: Immer wieder!

Die Vorzüge von Personaldienstleistern unterschätzen viele Arbeitssuchende. Allgemein herrscht der Irrglaube, diese seien sehr teuer, wobei sie für den Bewerber kostenlos sind. Auch besteht weiterhin der Mythos, dass die Personaldienstleistung ausschließlich Leiharbeit anbietet – Die Möglichkeit einer Direktvermittlung ist Vielen unbekannt. 

Auch pflegen Personaldienstleister Kontakt zu den Chefs oder Leitern der Personalabteilungen. So haben Erstere die Möglichkeit, einzelnen Bewerbungen nochmals Nachdruck zu verleihen. Ihre Bewerbung geht also auf gar keinen Fall unter – und Sie kommen durch ggf. verschiedene Jobangebote des Personaldienstleisters mit insgesamt weniger Bewerbungen schneller zum Erfolg. 

Mein Bauchgefühl bei BS Frielingsdorf hat von Anfang an gestimmt. Mit Frau Frielingsdorf war ich sofort auf einer Wellenlänge. Die effizienten Prozesse und die transparente Kommunikation haben mich vollends überzeugt. Aus diesem Grund habe ich den Personaldienstleister sogar an zwei ehemalige Kollegen weiterempfohlen, die sich beruflich gerade umorientieren möchten. 

Ich bin zufrieden und glücklich, dass der Zufall es genauso wollte: Dass ich mit BS Frielingsdorf in Kontakt kam. Vielleicht verhilft auch Ihnen das BS Frielingsdorf Team zu Ihrem Jobglück? Eine Bewerbung ist es auf jeden Fall wert 😉

Teamleiter Rotorenblattwartung

Als Teamleiter in der Windenenergie bin ich bei Wind und Wetter draußen. Die Inspektion, Reparatur und Aufrüstung der Rotorenblätter hält jeden Tag neue Herausforderungen und auch Arbeitsplätze bereit. Genau diese Abwechslung liebe ich an meinem Job. In meiner Freizeit bin ich genauso gerne draußen unterwegs: Schnelle und laute Boote sind meine Leidenschaft – Hier kann ich abschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.